Mitten im NeckarPark Stuttgart, in direkter Nachbarschaft zur Mercedes-Benz Arena, fand in der SpOrt Halle Stuttgart – mit seinem modernen Ambiente – das diesjährige Sportfest der IB Beruflichen Schulen Stuttgart statt.

Die Schüler*innen erwarten das Sportfest voll Vorfreude und begehen diesen Tag  stets mit viel Begeisterung und Motivation. Zu Beginn wurde die große Sporthalle mit einer flexiblen Trennwand in zwei Abschnitte unterteilt, so dass der ungestörte Sportbetrieb von zwei Programmen an diesem Mittwochvormittag möglich war. Im ersten Abschnitt konnten sich die Schüler*innen nach Lust und Laune bei verschiedenen Sportarten verausgaben und so den freiwilligen Sportaktivitäten wie Badminton, Volleyball oder auch Basketball nachgehen. Aber auch im zweiten Abschnitt war einiges los – mit dem ersten Anpfiff um 09:00 Uhr wurde dieser Teil der Turnhalle zum Schauplatz für das traditionelle Fußballturnier, bei dem sich acht Klassen-Mannschaften mit jeweils fünf Spielern spannende Fußballpartien lieferten.  Die Spieldauer war auf sechs Minuten angesetzt und mit großem Einsatz und jeder Menge Spielfreude wurde um jeden Ball gekämpft. Als Schiedsrichter konnten wir wieder einen ehemaligen Schüler von uns gewinnen, der fair und gelassen die Spiele geleitet hat.

Mit Plakaten, Zurufen und Beifall wurden die Klassen-Mannschaften von ihren Mitschülern und Mitschülerinnen sowie ehemaligen Schülern und Schülerinnen von der Tribüne aus unterstützt und angefeuert. Die Stimmung war ausgelassen und bei den Partien gab es viele schöne Spielzüge zu sehen: Krachende Lattenschüsse, tolle Torwartparaden, gekonnte Pässe und natürlich klasse Tore. Die spielerischen Leistungen und Matches wurden von zwei Schülern über Lautsprecher kommentiert und mit Spotify Playlists musikalisch untermalt.

In der Finalrunde trafen dann die geschwisterlichen Mannschaften des Berufskollegs Fremdsprachen 1 und 2 aufeinander – die beide sehr ehrgeizig um den Sieg kämpften und schossen. Nach einer äußerst spannenden Hauptspielzeit, bei der noch kein Sieger ermittelt werden konnte und die mit einem Gleichstand von 1:1 endete, ging es in die Verlängerung. Schließlich gelang dann aber dem Fremdsprachen BK1 das wichtige Tor, das sie mit 2:1 zum Sieg führte. Der dritte Platz ging an das Kaufmännische BK1 – diese traten mit den angehenden Erziehern und Erzieherinnen aus Jahrgang 1 und 2 auf einen ebenbürtigen Gegner, konnten dann letztlich aber doch mit einem eindeutigen Ergebnis den Sieg um den 3. Platz davon tragen. Alle Spielverläufe konnten übrigens mittels eines QR Codes live mit verfolgt werden.

Es war ein gelungenes und emotionales Sportfest, welches außerdem zu einer besseren Vernetzung der Schüler*innen über die jeweiligen Klassen hinaus beitragen konnte. Einen großen Dank an alle Beteiligten und vor allem an die SMV und Herrn Schwerdtle für die Organisation und den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

Anbei ein paar Einblicke von den Partien und Sportaktivitäten. Bis nächstes Jahr!