In kaum einem Industrieland hängen Chancen und Bildungserfolg so stark von den Startbedingungen ab wie in Deutschland. Zahlreiche Studien belegen dies. Obwohl die Lage auf dem deutschen Arbeitsmarkt gut ist und Unternehmen mehr Menschen einstellen, die Arbeitslosenquote gesunken ist, rund 43.000 Lehrstellen sogar nicht besetzt werden können,  hat Deutschland noch immer mehr als eine halbe Million junger Menschen, die den Sprung von der Schule in die Ausbildung nicht schaffen oder arbeitlos sind […] (Quelle: joblinge.de)

Hier kommen die JOBLINGE ins Spiel. Sie helfen jungen Menschen dabei, ihr Potenzial zu erkennen und zeigen Ihnen, wie sie dies nutzen können. Auch welche Hürden es bei einer angefangenen Ausbildung zu meistern gibt – und wie man diese überwinden kann, wird den Jugendlichen vermittelt.

Die JOBLINGE boten am Freitag, den 22. Juni 2018 zwei Workshops an den IB Beruflichen Schulen Stuttgart-Mitte an. In dem ersten Workshop „Stärken definieren“ konnten unsere Schülerinenn und Schüler herausfinden, welche Stärken sie außer „Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit“ noch zu bieten haben und wie sie diese einsetzen können. Außerdem wurde die Frage geklärt, wie sie ihre Schwächen als Stärken verkaufen können.

In dem anderen Workshop „Erfolgreich in die Ausbildung starten“ wurde unseren Schülerinnen und Schülern, die bereits einen Ausbildungsplatz haben, erklärt, was sie machen können, wenn das Ausbildungsgehalt zu knapp ist und wo man dafür Unterstützung beantragen kann. Weitere Punkte waren, wie man den Abbruch einer Ausbildung zu Beginn vermeiden kann und welche Rechte und Pflichten die Auszubildenden haben.

Neben den Workshops können die Schülerinnen und Schüler sich auch für eine Einzelberatung bei Pinar oder Julia melden. Im Rahmen des Programms „Darum Ausbildung!“ können sie bei den JOBLINGEN Unterstützung bei der Stellensuche, Berufsorientierung, einen Bewerbungsmappen-Check und Hilfe bei der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche erhalten.

Die Workshops wurden von unseren Schülerinnen und Schülern sehr gut angenommen und wir bedanken uns herzlich bei den beiden  JOBLINGE-Referentinnen Pinar Yorulmaz und Julia Rettig, die die Workshops so begeisternd mit unseren Schülerinnen und Schülern durchgeführt haben.