Vom 05. bis zum 10. Febraur 2018 hatten wir Besuch von französischen Austauschschülern. Unser Gegenbesuch in Rennes fand vom 17. bis 22. März 2018 statt. Zehn Schülerinnen und Schüler aus Stuttgart, aus dem BK I Fremdsprachen und der 11. Klasse des Beruflichen Gymnasiums, reisten über Nacht mit dem Fernbus an und nutzten den vierstündigen Zwischenhalt in Paris für ein Frühstück in Montmartre. Angekommen in Rennes, empfingen uns die französischen Schüler und ihre Familien, bei denen wir untergebracht waren.

Finanziert wurde unsere Reise in die Bretagne über das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW), nachdem der Kontakt ursprünglich über ein Jobshadowing von Erasmus+ zustande gekommen war. Im Mittelpunkt unseres deutsch-französischen Austauschprojekts stand das Thema Tourismus und die Leitfrage lautete: Wie funktioniert Tourismus in der Bretagne und in Schwaben? So wurden die Aktivitäten, die wir zusammen mit den französischen Schülern und Schülerinnen in den vier Tagen unseres Aufenthalts unternahmen, vor allem unter diesem Aspekt ausgewählt: Eine Stadtrallye, bei der wir Rennes mit allen fünf Sinnen entdecken konnten sowie eine Führung durch das Kulturzentrum Les Champs libres zeigten uns die besondere Attraktivität der bretonischen Hauptstadt. Einen Blick hinter die Kulissen der Tourismusarbeit bot uns eine Führung durch das Office de Tourisme Rennes.

Durch den Besuch und eine Führung durch die Rennes School of Business, einer renommierten Management-Schule, wurden besonders die Möglichkeiten des internationalen Austauschs, im studentischen wie im beruflichen Bereich, deutlich. Neben einigen Ausflügen mit den Gastfamilien, etwa zum Mont-Saint-Michel, rundete ein unvergesslicher Tag in Saint-Malo bei wunderbarem Licht das Programm ab.

Das Ergebnis dieses Austauschprogramms ist eine von den Schülern erstellte Tourismusbroschüre von Jugendlichen für Jugendliche. Auch daran wurde während der Begegnungswoche gearbeitet.

Das Au-revoir am Bussteig nahmen viele der Teilnehmenden wörtlich: Freundschaften sind entstanden und ein Wiedersehen im Frühsommer in Paris ist in Planung – ganz ohne unser Zutun. Vielleicht der Anfang einer langfristigen Schulpartnerschaft …

Bericht: Marta Cuadro Ruiz und Karen Brand, Lehrerinnen IB Berufliche Schulen Stuttgart-Mitte