Gastronomieunterricht in der Schule? Das gab es bei uns noch nie! Und doch hatten einige unserer Schülerinnen und Schüler nun die Chance, einen Einblick in die Welt des Gastgewerbes zu erhalten. Am Donnerstag, den 08. März 2018 machte das GastroMobil des Hotel- und Gaststättenverbandes Baden-Württemberg an unserer Schule Halt. Bei diesem GastroMobil handelt es sich um einen umgebauten Linienbus, in dessen Inneren sich alles um das Thema Hotel und Gastronomie dreht.

Im Inneren des Busses befindet sich eine simulierte Küche, in welcher man eine Mahlzeit mit Hilfe von Symbolen kochen kann. Wählt man ein falsches Symbol, steigen Rauchschwaden aus dem Kochtopf – wie im echten Leben. Die Schülerinnen und Schüler bekommen Arbeitsblätter und müssen an den Stationen Aufgaben lösen. Draußen vor dem Bus kann  man auf einem Surfbrett virtuell durch die Welt der Gastronomie surfen und muss nebenbei noch Fragen beantworten. Ganz schön knifflig.

Wer sich für einen Ausbildungsplatz in der Hotellerie und Gastronomie interessierte, konnte sich auch hierüber gleich informieren. Auf einem Tablet konnte man die Postleitzahl und den gewünschten Ausbildungsberuf eingeben und schon wurden einem die Hotels und Restaurants angezeigt, die in der Umgebung ausbilden. Die Kontaktdaten konnte man sich im Anschluss sofort auf einem kleinen Zettel ausdrucken. „Das ist eure Eintrittskarte. Ihr braucht keine zehnseitige Bewerbung mehr schreiben,  all diese Betriebe kooperieren mit uns und kennen uns und den Bus. Wenn ihr mit dem Zettel auf den Ansprechpartner zugeht und nach einem Praktikum fragt, weiß er sofort Bescheid. Die freuen sich, wenn man sich auf diese Weise vorab informiert habt!“, meint der Ausbildungsberater Siggi Lechler.